Was ist Pilates?
Pilates ist ein bewegungsorientiertes Ganzkörpertraining, das gezielt auf einzelne Körperbereiche variabel abgestimmt oder als komplexes Workout gestaltet werden kann. Diese besonders sanfte Fitnessmethode ist für Frauen und Männer jeden Alters geeignet.
Der Körper wird so trainiert, dass eine natürliche Balance zwischen Stärke, Flexibilität , Kraft, Entspannung und Kontrolle entsteht. Trainiert wird auf einer Matte, wobei besonders auf eine saubere Technik und gelenkschonende Ausführungen geachtet wird. Die tiefliegenden Muskelschichten werden gekräftigt und beansprucht. Pilates ist mittlerweile zu einem festen Bestandteil des modernen Körpertrainings geworden und wird immer mehr von Ärzten und Physiotherapeuten empfohlen.

Wer war Joseph Pilates?
Joseph Pilates wurde 1883 in Mönchengladbach geboren und eröffnete 1926 sein erstes Pilates Studio in New York. Ursprünglich war er Boxer und Athlet und erfand beim Trainieren anderer Sportler sein eigenes Trainingssystem. Einzigartig waren seine kontrollierten Bewegungsübungen, womit er früher viele Tänzer und Kriegsverletzte trainierte. Viele kamen zu Joseph, um ihren Körper wieder zu kräftigen und zu rehabilisieren. Dieses spezielle Training, welches später als "Contrology" bekannt wurde, war der Schlüssel zum Erfolg vieler Menschen, die dadurch wieder kräftig und schmerzfrei im Rücken waren und sich wieder normal bewegen konnten. Bis heute wird diese Trainingslehre gelehrt und unterrichtet. Joseph Pilates starb 1967 in New York.

Ziele des Pilatestrainings:

  • aufdecken von Wirbelsäulenproblemen durch das klassische Joseph -Pilates -Training
  • ein schmerzfreier, gesunder, kräftiger Körper
  • lindern von chronischen Schmerzen
  • bessere Beweglichkeit in den Gelenken
  • verbesserte Körperhaltung
  • Prävention von Rückenschmerzen
  • optimale Ausrichtung des Beckens und der Wirbelsäule
  • mehr Körperbewusstsein
  • Spaß mit Bewegung